NATurBAN 2009

Projekt: Die Erde ist unteilbar – The Earth is indivisible
Ort der Ausstellung ist die „Alte Post“ in der Karl Marxstraße in Berlin Neukölln.

Ausstellung NATurBAN

Naturban

Die Bewohner Neuköllns stammen aus mehr als 160 Ländern. Aus diesen 160 Ländern sammle ich mit Hilfe vieler Menschen Erde, weil ich die Erde liebe. Erde ist für mich eine lebendige Materie mit einem eigenen Bewusstsein und einer eigenen, universellen, leisen Sprache, auf die wir kaum noch hören können. Die Folgen dieser Missachtung sind weltweit spürbar und vielleicht fangen wir in unseren verstandesbetonten Denkweise erst jetzt an zu verstehen, was die Urvölker mit der Aussage meinten: Die Erde weint!

Das Projekt „Die Erde ist unteilbar“ versteht sich als „work in progress“. Über das Festival hinaus fordere ich Menschen auf der ganzen Welt auf, mir Erde zu schicken. Es geht dabei um die verloren gegangene Kommunikation zwischen uns und unserer Mutter Erde, mit der wir im Einklang leben müssen. Es geht auch um die Würde und Wertschätzung zwischen den Menschen und Kulturen, die sich im Projekt „Die Erde ist unteilbar“ begegnen und versammeln.

Teil der Sammlung
Fotos: Christiane Schröder