Aktuelles

22 – 23 – 24 Juni

DAS ERDFEST 
https://erdfest.org/de/initiativtraegerinnen#56
DAS  KUNSTFESTIVAL ´48 STUNDEN NEUKÖLLN´
https://48-stunden-neukoelln.de/

In Berlin-Neukölln, Standort des Erdemuseums, leben Menschen aus über 160 Nationen. Als Hommage an diese Vielfalt wie auch an den Humus sammelt das Erdemuseum – unterstützt von vielen Mitwirkenden – aus allen Ländern ein Glas Erde.

Zum ´Erdfest´ 2018 und zum Kunstfestival ´48 Stunden Neukölln´ gibt es als Besonderheit: die Postkartenausstellung:

´Schenke Mutter Erde die Blume deines Herzens´

schenke mutter erde die blume deines herzens ohne erdemusuem

Schon seit dem Mutter Erde Tag am 22. April dieses Jahres läuft die Postkarten-Aktion.

Wenn du ganz konkret mitwirken möchtest, dann schicke bitte eine Postkarte mit der Blume deines Herzens ans Erdemuseum und widme, wenn möglich, deine Herzensblume einem bestimmten Land dieser Erde!

Es ist dabei ganz gleich, ob du Lust und Muße hast die Karte selbst zu gestalten oder einfach eine fertig vorgefundene Karte auswählst.
Alle Karten mit den Herzensblumen werden zum Erdfest in einer Ausstellung im Erdemuseum zu sehen sein.
Vielen Dank schon jetzt an alle, die sich beteiligen!

Neben dem Projekt „Die Erde ist unteilbar“ und die Ausstellung mit den Herzensblumen, werden Arbeiten aus dem Zyklus
´Die Blume des Lebens“ (Fotografie Stickerei) von Li Koelan gezeigt.

7 9

Offnungszeiten:
Freitag 22. Juni von 19.00 – 22.00 Uhr
Samstag 23. Juni von 14.00 – 22.00 Uhr
Samstag 24. Juni von 14.00 – 19.00 Uhr

——————————————————————-

FESTIVAL ´OFFENES NEUKÖLLN´

für ein solidarisches und offenes Neukölln, 1-2-3- Juni.
https://www.offenes-neukoelln.de/

Die Ausstellung wird verlängert bis den 16. Juni.

Öffnungszeiten Mittwoch bis Samstag von 14.00-18.00 Uhr.

Artikel über den Vortrag von den 2.Juni
https://allardvangent.com/2018/06/03/matroos-en-ooggetuige-roept-op-tot-humaniteit-neukoelln-berlin/

Im Erdemuseum ist eine Fotoausstellung zu sehen  von Fabienne Brozio, die im Rahmen der Monitoring Mission von Sea-Watch e.V. auf einem 100 Jahre alten Fischkutter an die griechisch-türkische Grenze fuhr.

sea watch 1

sea watch

Life vests, inner tubes and rubber rafts on the north coast of the Greek island of Lesbos. The basic equipment that thousands of refugees have used to cross to Greece from Turkey. November 21, 2015.

Life vests, inner tubes and rubber rafts on the north coast of the Greek island of Lesbos. The basic equipment that thousands of refugees have used to cross to Greece from Turkey. November 21, 2015.

Vor kurzum gründete Fabienne MARE LIBERUM e.V.
um die Arbeit mit Gleichgesinnten weiterführen zu können.

hhttps://www.betterplace.org/de/projects/61652-mare-liberum-menschenrechtsbeobachtung-mit-dem-schiff-in-der-agais

blackbox-lecture

Vortrag Samstag den 2. Juni 19.30 Uhr.
Extra Info, speziell für die Niederländer in Berlin und für die Berliner die die niederländische Sprache verstehen:
https://allardvangent.com/2018/06/01/indrukwekkend-ooggetuigenverslag-vanaf-nederlandse-viskotter-2018-01/