19. November 2015

Aktuelles

Offene Ateliers Neukölln

am 16-17 November öffnen Künstlerinnen und Künstler ihre Ateliers und Werkstätte. Programm der Ateliers: https://art-spaces-nk.de/de/nkproduktion

Herzlich Willkommen im Atelier und Erdemuseum,

Samstags von 14.00-20.00 Uhr und Sonntag von 12.00 – 18.00 Uhr

Schlange des Lichts


logo_freigestellt

Erdefest foto

SOMMERSONNENWENDE
von Freitag den 21. Juni bis Sonntag den 23 Juni findet das ERDFEST statt und sie sind Herzlich Willkommen bei der Ausstellungen die letztes Wochenende im Rahmen des Kunstfestivals stattgefunden haben:

Öffnungzeiten: Freitag den 21.06 und Samstag den 22.06 von 15.00-19.00 Uhr

Weitere Infos zum Erdfest: https://erdfest.org/de/aktuelles
https://erdfest.org/de

_____________________________________________________________________________________________________

Im Rahmen des Kunstfestivals ´48 Stunden Neukölln´ Jahresthema ´Futur III´
zeigt der Künstler Lucas Verwey seine alternative Weltkarten.

weltkarte lucas v.

„Bei jeder Abbildung der Erdoberfläche in die Karte ist ein Grundproblem zu lösen: die Wiedergabe der dreidimensionalen Erdoberfläche in der zweidimensionalen Kartenebene. Zur Lösung dieses Problems sind zahllose Kartenprojektionen entwickelt worden, die meist mathematisch eine bestmögliche Erdabbildung ermöglichen sollen. Allerdings vermögen sie das Grundproblem – die Reduzierung der Real Welt von zwei auf drei Dimensionen – nur suboptimal zu lösen. Jede Kartenprojektion unterliegt also einem zuvor definierten Abbildungszweck“.

Lucas Verweij entwirft seit 20 Jahren unkonventionelle Karten unseres Planeten. In vielen seiner Karten ist die Erde transversal gedreht und das Projektionszentrum nicht in Europa. Die Karten werden digital erstellt und weisen ungewöhnliche Projektionen auf.

Die Art und Weise, wie der Erdkörper auf die Kartenebene projiziert wird, hat großen Einfluss auf die Wahrnehmung unserer Position auf der Erde und unserer globalen Beziehungen. Daher sind die gewählten Abbildungsmethoden – wie das Projektionsverfahren, der Blattschnitt, das ausgewählte Projektionszentrum und die Farbmuster – nicht wertfrei. Tatsächlich transportiert und verrät jede Weltkarte ein Weltbild, das mit politischen, theologischen, moralischen oder ökologischen Überzeugungen hinterlegt ist.

Verweij hinterfragt mit seinen Bildern gängige kartographische Traditionen. Sein Ziel ist es, die Verzerrungen und die Vorweggenommene Annahmen der bestehenden Weltbilder zu zeigen und die Aufmerksamkeit auf die Dogmen der Weltabbildungen zu lenken.

18 mer

18 meridian confluence points, projected as Capitals.

Außerdem hat Li Koelan https://likoelan.com/ ihr Atelier geöffnet und eine Arbeit zum Jahresthema auf der Straße gemacht!

whole world for future

Herzlich Willkommen im Erdemuseum:

Freitag den 14.Juni von 19:00 bis 24:00
Samstag den 15.Juni von 15:00 bis 24:00
Sonntag den 16.Juni von 14:00 bis 19:00

Profil Lucas Verwey: https://48-stunden-neukoelln.de/de/artist/lucas-tom-verweij

Völlstandige Programm vom Kunstfestival ´48 Stunden Neukölln´
https://48-stunden-neukoelln.de/de/events

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst Du sich damit einverstanden.

Schließen